Dragocity steigt um auf erneuerbare Energien

Dies ist eine satirische Website. Nimm es nicht ernst Es ist ein Witz.

2059 45150 Teilen

Dragocity steigt um auf erneuerbare Energien

Bisher wurde in Dragocity der Strom durch ein Kohlekraftwerk erzeugt. In einer Ratssitzung mit allen Parteien wurde letzte Woche beschlossen, dass das Kohlekraftwerk abgerissen werden soll. Nur wie soll dann der Strom produziert werden? "Wir müssen dringend auf erneuerbare Energien in Dragocity umsteigen, um unsere Umwelt zu schützen!", so der Bürgermeister Finn Holzammer. Darüber hinaus erklärt die stellvertretende Bürgermeisterin Katharina Holzammer: "Wir wollen unbedingt darüber nachdenken, welche erneuerbaren Energien die Richtigen für unsere Stadt sind, sodass so schnell wie möglich die Stromproduktion umgestellt werden kann."
In einer weiteren Ratssitzung soll heute darüber verhandelt und abgestimmt werden, welche erneuerbaren Energien in der Stadt verwendet werden. Dabei sollte gut darüber nachgedacht werden, welche Vorteile und welche Nachteile jede Energieform mit sich bringt. Auch mögliche Veränderungen für das Stadtbild müssen ausdiskutiert werden.

Dies ist eine satirische Website. Nimm es nicht ernst Es ist ein Witz.

loading Biewty