Erziehungswissenschaftliche Fakultät pulverisiert - Feinstaubgefahr in ganz Mitteleuropa

Dies ist eine satirische Website. Nimm es nicht ernst Es ist ein Witz.

Mittwoch 25 Mai 2059 77811 Teilen

Erziehungswissenschaftliche Fakultät pulverisiert - Feinstaubgefahr in ganz Mitteleuropa

Nürnberg 05.05.2022 Nach einer heftigen Explosion auf dem Gelände der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät (EWF) ist ein ganzer Gebäudeteil eingestürzt. Bei der Explosion selbst kamen keine Menschen zu schaden, die Folgen des tragischen Unfalls sind jedoch noch nicht abzusehen und nehmen bereits jetzt immense Ausmaße an.

In der Nacht auf auf den 05. April kam es durch noch ungeklärte Umstände zu einer gigantischen Explosion auf dem Campus der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät in der Regensburger Straße 160. Der Vorfall ereignete sich um 4: 37 Uhr am Morgen. Die Heftigkeit der Explosion ließ im Osten der Nürnberger Südstadt die Scheiben der Häuser zerspringen.
Als Feuerwehr und Rettungskräfte eintrafen, wurde festgestellt, dass er gesamten Westflügel eingestürzt war. Im Morgengrauen war die kilometerhohe Wolke aus Staub bereits von der Kaiserburg, dem Business-Tower, dem Fernsehturm oder anderen erhabenen Orten Nürnbergs aus deutlich zu sehen. Das herbeigerufene technische Hilfswerk stellte sofort die extremen Feinstaubwerte fest und ordnete den Rückzug an. Das ganze Areal musste einschließlich der Anwohner in einem Radius von 5 km sofort evakuiert werden.
Die Arbeiten werden in den nächsten Tagen von speziellen Einheiten der unter ABC-Schutzkleidung fortgesetzt. Ministerpräsident Söder rief den bayernweiten Katastrophenfall aus und hat im Anschluss an eine Krisensitzung die Lage für die Presse vorsichtig bewertet: Es sei die größte ökologische Katastrophe in Mitteleuropa seit Tschernobyl.

Dies ist eine satirische Website. Nimm es nicht ernst Es ist ein Witz.

loading Biewty

2W