Leben wie ein Hobbit als Moselaner

Dienstag 19 Oktober 2059 98857 Teilen

Leben wie ein Hobbit als Moselaner

Frank Reinhard lebt wie ein Hobbit.
Einmal leben wie ein Hobbit: Den ganzen Tag Pfeife rauchen, viel essen und in Frieden und ohne Hektik seinem Handwerk nachgehen. Ein Moselaner hat diese Vorstellung in die Tat umgesetzt.

Fränki R., von Beruf Seefahrer, lebt gerne genau so wie das kleine Fantasie-Volk aus den Büchern und Filmen „Der Herr der Ringe“. Der „Hobby-Hobbit“ treibt es sogar so weit, dass er genau das macht, was in den Filmen zu sehen ist: regelmäßige Lagerfeuer, Pfeife rauchen und ganz in der friedlichen „Auenland-Welt“ leben.

Doch es geht noch mehr: Fränki hat vor, eine „Hobbit-Pilgerreise“ zu absolvieren. Rund 200 Kilometer soll die Reise gehen an der längsten Theke der Welt (D'dorf). Damit soll die Handlung aus „Der Herr der Ringe“ nachgebildet werden, um am Ende den „Einen Ring“ ins Bierfass zu werfen.

loading Biewty
loading Biewty 3

M