Betrieb in Velbert droht gewaltiger Ärger

Dies ist eine satirische Website. Nimm es nicht ernst Es ist ein Witz.

2059 10773 Teilen

Betrieb in Velbert droht gewaltiger Ärger

Im sauerländischen Finnentrop ist ein Fenster rund 14 Meter in die Tiefe gefallen. Verletzt wurde bei dem Unglück niemand. Jedoch ereignete sich der Unfall in der St. Joseph Bamenohlkirche und zerstörte dabei ein handgeschnitztes Jesuskreuz aus dem 14. Jahrhundert. Der Wert wird mit 14 Millionen Euro beziffert.
Das Unglück ist auf ein defektes Scherenlager zurückzuführen.
Der Verantwortliche Vertrieb verwies umgehend auf seinen Produzenten in Velbert.

Wir haben ein Team in die Borsigstraße geschickt um uns ein Bild dieser Unternehmung zu machen.
Unser erster Eindruck: Betreutes Arbeiten!
Unser Team nahm bei Ankunft einen beißenden Fäkaliengeruch wahr. Ein Blick in einen Müllcontainer brachte einen KLT zum Vorschein in dem jemand seine Notdurft verrichtet hat.
Als zweites fiel uns auf, dass alle Mitarbeiter englisch sprechen. Allerdings nur ein Wort und den Zusammenhang konnten wir auch nicht rausfinden. Alle sagen die ganze Zeit "Salat" (übersetzt).
Ein Mitarbeiter war ununterbrochen auf der Suche nach einer Marokkanerin obwohl nach unseren Erkenntnissen überhaupt keine dort arbeitet. Einer der Schichtführer wollte die ganze Zeit gedrückt werden.
Aber nach diesem Ersteindruck war klar: Hier arbeiten Profis!
Dem Staplerfahrer fällt sein Kugelschreiber runter und landet genau unter seinem Stapler. Unsere Erwartung war, dass er ein Stück vor oder zurück fährt um ihn aufzuheben. Aber mit dem was wir dann zu sehen bekamen hat niemand gerechnet. Er hebt den Stapler mit der einen Hand hoch und hebt den Stift mit der anderen Hand auf.
Wir wollten auch unbedingt ein Interview mit jemandem führen und ein Mitarbeiter der Qualitätssicherung hat sich auch bereit erklärt. Leider konnten wir nicht ein Wort verstehen, da er ständig am Kekse mümmeln war. Daraufhin versuchten wir es bei dem Versandleiter. Dieser war allerdings so damit beschäftigt sich ein zweites Standbein aufzubauen, dass er uns lediglich erzählte, dass er dabei ist eine Maschine namens "Wurst-O-Mat 3000" patentieren zu lassen und bald ein Wurstimperium aufbaut.
Wir sind gespannt wie es weitergeht.

Dies ist eine satirische Website. Nimm es nicht ernst Es ist ein Witz.

loading Biewty