Kinder lernen im zweiten Lockdown viel zu viel

Dies ist eine satirische Website. Nimm es nicht ernst Es ist ein Witz.

2059 66320 Teilen

Kinder lernen im zweiten Lockdown viel zu viel

Schulaufgaben statt Fernsehen, Smartphone und Computerspiele: Im zweiten Lockdown lernen Kinder täglich drei Stunden mehr als vor der Pandemie, wie aus einer Ifo-Befragung hervorgeht.
Schülerinnen und Schüler haben im Corona-Shutdown Anfang dieses Jahres im Schnitt ,3 Stunden am Tag mit Schulaufgaben verbracht. Das ist zwar eine knappe Dreiviertelstunde mehr als während der ersten Schulschließungen im Frühjahr vergangenen Jahres. Aber immer noch drei Stunden weniger als an einem üblichen Schultag vor Corona. Das geht aus einer Befragung des Ifo-Instituts mit 2122 Eltern hervor.
Von Kristin Haug
20.04.2021, 10.46 Uhr

Dies ist eine satirische Website. Nimm es nicht ernst Es ist ein Witz.

loading Biewty