Sächsisches Kultusministerium beschließt: Abitur ohne Prüfung für sächsische Abiturienten

Mittwoch 14 April 75578 Teilen

Sächsisches Kultusministerium beschließt: Abitur ohne Prüfung für sächsische Abiturienten

In der heutigen Osteransprache des sächsischen Ministerpräsidenten Kretschmers, wurden beiläufig die Abiturprüfungen für das laufende Schuljahr abgesagt. Laut Kretschmer sei die Entscheidung schweren Herzens getroffen worden und man habe keine Alternative gehabt, um die Zahl der Ansteckung drastisch zu reduzieren. Dabei habe man sich auch an den neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen bezüglich der aggressiveren Mutante B 1.1.7 bedient, welche keinen anderen Schluss zu lassen. Chef-Virologe Drosten der Berliner Charitè: Durch den täglichen Kontakt der Schüler entsteht viel Bewegung, welche sofort eingedämmt werden muss, um eine weitere Verbreitung umgehend zu stoppen.

Zudem äußerte sich auch der sächsische Kultusminister Piwarz: Diese Entscheidung ist uns alles andere als leicht gefallen, jedoch ist sie augenblicklich alternativlos, gab er zu Protokoll. Des Weiteren versicherte er, dass man alles dafür tun wolle, dass das Abitur international anerkannt werden solle, da Sachsen bisher das einzige Bundesland ist, welches diesen Schritt vollziehen musste.

Das Schuljahr ist für die angehenden Abiturienten ab sofort beendet, die Gesamtqualifikation wird anhand der Vornoten ermittelt.

Empfohlen