Schon wieder: Keylogger entdeckt

Sonntag 11 April 70283 Teilen

Schon wieder: Keylogger entdeckt

Sicherheitsforscher der Firma "DoNotTrustUs" haben herausgefunden, dass Eingaben auf allen gängingen Tastaturen an den angeschlossenen Computer gesendet werden. Die Mitarbeiter konnten bestätigen, dass hierbei Microsoft Windows sowie Apple Mac Computer betroffen sind. Apple User dürften sich also nicht in Sicherheit wiegen. Sogar kabellose Tastaturen sind von dieser Sicherheitslücke betroffen.

Techniker Davinel Dimosen erzählt: "Bei einem Test haben wir eine Applikation mit Logineingabe aufgerufen und unsere Credentials eingeben. Nach einem Blick auf das Fenster haben wir mit erstaunen festgestellt, dass die eingegebenen Daten nirgendwo auftauchen - der Text landete im Datennirwana. Wohin das Login gelandet ist konnten wir nicht herausfinden.

Experten der Firma "Justajoke" empfehlen aktuell Tastaturen zu vermeiden und auf Touchscreen oder akustischen Hilfen wie Cortana oder Siri auszuweichen.

Empfohlen