Geschlechtskrankheiten überrollen Hamburg

Dies ist eine satirische Website. Nimm es nicht ernst Es ist ein Witz.

Sonntag 14 August 2059 45729 Teilen

Geschlechtskrankheiten überrollen Hamburg

Hamburg - Seit Samstag Morgen läuft die Isolierstation der Hamburger Universitätsklinik auf Hochtouren. Die Ärzte und Krankenpfleger sind seit dem Wochenende überlastet, ein Sprecher der Stadt spricht von einem nicht lange tragbaren Zustand, welcher selbst in den schlimmsten Zeiten der Pandemie nicht auf dem jetzigen Niveau war. Laut neusten Untersuchungen leiden momentan sehr viele Hamburger an bereits bekannten, erschreckendenerweise aber auch an stark mutierten Varianten von Geschlechtskrankheiten. Vor allem das sogenannte Space-Aids und das Cracknuttensyndrom sind im Klinikum am stärksten vertreten. Wiese plötzlich diese Krankheiten in Hamburg ausgebrochen sind war vorerst unklar, doch eine neue Untersuchung konnte das höchstbrisante Rätsel lösen. Offenbar hat eine junge Touristin aus dem Umkreis von München, welche von Freitag bis Montag in Hamburg war, die Krankheiten dort verbreitet. In ihrer Heimat gilt die 17jährige Anna E. bereits als Dorfmatratze von Walpertskirchen, doch am Wochenende hat sie nun auch in Hamburg ihr Unwesen getrieben und ihre zahlreichen Geschlechtskrankheiten dort verbreitet.

Dies ist eine satirische Website. Nimm es nicht ernst Es ist ein Witz.

loading Biewty