SOMMERFERIEN VERKÜRZEN

Dies ist eine satirische Website. Nimm es nicht ernst Es ist ein Witz.

2059 79478 Teilen

Familienministerin Sophie Karmasin (ÖVP) macht einen Vorstoß zur Verkürzung der neunwöchigen Sommerferien. Aus der Sicht der Eltern müsse man Änderungen diskutieren. „Wir brauchen etwa zwei Wochen kürzere Sommerferien und dafür längere Herbstferien“, sagt sie in der „Kleinen Zeitung“. „Nicht weniger Ferien insgesamt, nur anders aufgeteilt.“ Wenn die Ferien in mehrere Pakete aufgeteilt seien, habe man weniger Probleme mit der Betreuung.

Im Bildungsministerium will man den Vorschlag inhaltlich noch nicht beurteilen, ist aber offen für Gespräche über das Thema Sommerferien. „Die Diskussion ist da und wir werden ergebnisoffen reingehen“, heißt es aus dem Büro von Bildungsministerin Sonja Hammerschmid (SPÖ) zur „Presse“. „Was uns ganz wichtig ist, dass wir diese Diskussion nicht ohne die Schulpartner führen. Lehrer, Schüler und Eltern müssen miteinbezogen werden.“

Zuletzt forderten Arbeiterkammer, Plattform für Alleinerziehende sowie Katholische Frauenbewegung, die Ferien zu verkürzen. Es sei für viele Eltern „eine Katastrophe“, für neun Wochen Betreuung für Schulkinder sicherzustellen. Die Folge: Es sei ein eigener Wirtschaftszweig zur Betreuung der Schulkinder entstanden, die Kurse und Ferienangebote seien allerdings für Alleinerziehende und Familien mit mehreren Kindern nicht leistbar.

Dies ist eine satirische Website. Nimm es nicht ernst Es ist ein Witz.

loading Biewty