Mathenoten bilden nicht die Intelligenz der Schüler*innen ab

Dies ist eine satirische Website. Nimm es nicht ernst Es ist ein Witz.

Dienstag 04 Oktober 2059 75211 Teilen

Mathenoten bilden nicht die Intelligenz der Schüler*innen ab

Forscher*innen der pädagogischen Hochschule Braunschweig gingen in einer grosse angelegten Metastudie der Frage noch, wie gut die Noten im gymnasialen Mathematikunterricht die Intelligenz der einzelnen Schüler*innen abbildet. Sie verwendeten dazu moderne Verfahren der statistischen Datenanalyse und bezogen Daten von über 1000 Gymnasium bzw. von 20'000 Schüler*innen ein. Das Ergebnis ist niederschmetternd für den Berufsstand der Mathematiklehrer. Die Forscher*innen konnten nämlich wissenschaftlich nachweisen, dass gute Noten in Mathematik eher mit einem tieferen Inteligenzquotienten einhergehen. Der Verband der deutschen Mathematiklehrer (VSM) wollte auf Anfrage der "Wochenschau am Morgen" keine Stellungnahme zur Studie abgeben. Bettina Zumbauer vom "Deutschen Institut für Bildungsfragen" dagegen bestätigte auf Anfrage, dass die Studienergebnisse nun tiefgreifende Reformen im deutschen Bildungswesen nach sich ziehen müssen. Die Frage, ob die Schule der Zukunft nicht besser ohne Mathematik auskommen sollte, müsse nun mit höchster Dringlichkeit auf die politische Agenda rücken.

Dies ist eine satirische Website. Nimm es nicht ernst Es ist ein Witz.

loading Biewty

Das