Steinhoff International Holdings beantragt Insolvenz

Dies ist eine satirische Website. Nimm es nicht ernst Es ist ein Witz.

Montag 15 August 2059 88567 Teilen

Steinhoff International Holdings beantragt Insolvenz

Die erdrückende Zinslast konnte auf Dauer nicht mehr gestemmt werden. Laut Beschluss vom 20.07.2022 gehen sämtliche Anteilseigner des international tätigen Möbelkonzerns mit Sitz in Amsterdam nach der Bekanntmachung leer aus. Der Handelskonzern hatte einen Geschäftsbericht der niederländischen Holding zu spät vorgelegt. Das kostete das ohnehin schon angeschlagene Unternehmen bereits im Vorfeld mehrere Millionen.Für Anleger bedeudet das den Totalverlust
Flughafenkrise : Hoffnungsbringer aus dem Norden
FLUGHAFENKRISE
Hoffnungsbringer aus dem Norden
Corona treibt die deutsche Regionalflughäfen in Richtung Insolvenz, zuletzt den Billigflugpionier Hahn. Doch am Airport von Rostock zeigt der Mittelständler Zeitfracht, wie sich die Landeplätze retten können.
von Rüdiger Kiani-Kreß
Möbelkonzern: Steinhoff bietet Anlegern im Bilanzskandal höhere Entschädigungen
MÖBELKONZERN
Steinhoff bietet Anlegern im Bilanzskandal höhere Entschädigungen
Der Möbelkonzern hat ein drittes Angebot vorgelegt, um rund 90 Schadensersatzklagen beizulegen. Das macht sich am Aktienkurs bemerkbar.
BörsenWoche 316: Grünes Licht für die Hausse
BÖRSENWOCHE 316
Grünes Licht für die Hausse
Die Aktienmärkte hatten es schon vorweggenommen, jetzt reichen Unternehmen starke Geschäftszahlen nach. Wie lange bleibt die Hausse erhalten?
von Georg Buschmann
Wirecard-Ausschuss am 18. März 2021: Hat es die 1,9 Milliarden Euro nie gegeben?
WIRECARD-AUSSCHUSS AM 18. MÄRZ 2021
Hat es die 1,9 Milliarden Euro nie gegeben?
Der inhaftierte Ex-Chefbuchhalter von Wirecard will von nichts gewusst haben. Sein Kollege aus der Compliance-Abteilung sagt, dass das Geld auf den Treuhandkonten wohl nie existiert habe.
von Volker ter Haseborg
Pepco: Börsengang von Billigladen-Tochter bringt Steinhoff 900 Millionen Euro
PEPCO
Börsengang von Billigladen-Tochter bringt Steinhoff 900 Millionen Euro
Am 26. Mai sollen die Pepco-Aktien erstmals an der Warschauer Börse gehandelt werden. Steinhoff braucht die Einnahmen aus dem Börsengang für seine Gläubiger.
Handelskonzern: Steinhoff bringt Billigmarkt-Tochter Pepco an Warschauer Börse
HANDELSKONZERN
Steinhoff bringt Billigmarkt-Tochter Pepco an Warschauer Börse
Nach dem Bilanzskandal braucht Steinhoff Geld und bringt Pepco an die Warschauer Börse. Die Tochter könnte mit fünf Milliarden Euro bewertet werden.
Mutmaßliche Scheingeschäfte: Anklage gegen ehemalige Steinhoff-Manager wegen Bilanzmanipulation
MUTMASSLICHE SCHEINGESCHÄFTE
Anklage gegen ehemalige Steinhoff-Manager wegen Bilanzmanipulation
Die Staatsanwaltschaft Oldenburg hat Anklage gegen drei hochrangige Ex-Steinhoff-Manager erhoben. Es geht um Bilanzmanipulationen durch Scheingeschäfte.
Bilanzskandal: Steinhoff will Zahlungsaufschub beantragen
BILANZSKANDAL
Steinhoff will Zahlungsaufschub beantragen
Das südafrikanische Unternehmen blähte seine Finanzen über Jahre auf und hat so Verluste vertuscht. Ein Schutzschirmverfahren soll helfen, die Klagewelle gegen Steinhoff beizulegen.
Deutsche Börse: Dax-Aufsichtsräte brauchen einen hippokratischen Eid
DEUTSCHE BÖRSE
Dax-Aufsichtsräte brauchen einen hippokratischen Eid
Nach dem Wirecard-Skandal müssen Wirtschaft und Kapitalmarkt Vertrauen zurückgewinnen. Das geht nicht mit formalen Vorgaben und abstrakten Leitbildern. Ein Vorschlag.
Gastbeitrag von Peter H. Dehnen
Seite 1 von 3
Nächste Seite
Zum Steinhoff-Konzern zählten einige große Möbelhersteller und Möbelhändler, wie beispielsweise der deutsche Möbelhändler POCO.
Für die Steinhoff-Aktionäre bedeutet das den Totalverlust.

Dies ist eine satirische Website. Nimm es nicht ernst Es ist ein Witz.

loading Biewty