Offiziell! Wunderkind kehrt Rot-Weiß Venn den Rücken

Mittwoch 20 Oktober 2059 33026 Teilen

Offiziell! Wunderkind kehrt Rot-Weiß Venn den Rücken

Jetzt ist es offiziell: Sathusam Mahendralingam wechselt im Winter von Rot-Weiß Venn zu Rot-Weiß Hockstein. Das gab der Kreisliga-C-Verein gestern bekannt, es gibt aber noch ein paar Hürden.

Der spektakuläre Transfer von Superstar Mahendralingam zu Rot-Weiß Hockstein II ist perfekt. Wie der 17-malige Kreisliga-C-Meister am gestern mitteilte, wechselt der 22-Jährige vorbehaltlich der Klärung persönlicher Details und des Medizinchecks von Venn zu den Rot-Weißen.

Bereits letzte Woche berichteten Sport1 und SkySport über einen möglichen Wechsel von Sathusan Mahendralingam zu Rot-Weiß Hockstein. Von Rot-Weiß zu Rot-Weiß titelte die Sport Bild am vergangenen Freitag.

Nach Informationen von Sky UK legt Hockstein 15 Millionen Euro für den Angreifer auf den Tisch.

Kreutzer bestätigte Venn-Abschied von SM8

Zuvor hatte Trainer Mike Kreutzer bereits den bevorstehenden Abschied von Mahendralingam bei Rot-Weiß Venn bestätigt. "Ich habe mit Sathusan gesprochen. Er hat mir gesagt, dass er nicht bei Rot-Weiß Venn bleiben will", sagte Kreutzer am Samstag vor dem Heimspiel gegen SV Rot-Weiß 1914 Hockstein 3 am Samstagabend. "Er wird daher morgen nicht zum Kader gehören, er hat heute nicht trainiert", ergänzte der Coach des deutschen Kreisliga-C-Rekordmeisters.

Kreutzer bestätigte, dass der 22 Jahre alte Sri Lanker sich am Morgen bereits von seinen Teamkollegen verabschiedet habe. Nach Infos von Transfer-Experte Fabrizio Romano von Sky Italia hat Sathusam Mahendralingam seinem Noch-Verein Rot-Weiß Venn über seinen Agenten Bastian Kaiser mitgeteilt, dass er nicht mehr für den Verein spielen möchte.

Der Sri Lanker habe bereits seinen Spind in der Umkleidekabine geräumt und sich von den Teamkollegen verabschiedet. Insbesondere Sven Mücke, der Sturmkollege vom Flügelflitzer Mahendralingam soll seinen Wechsel bedauert haben. Den Medizincheck wird er nach Sky Informationen in London absolvieren. Im Anschluss soll er einen Zweijahresvertrag unterzeichnen.
Mahendralingam verzichtet auf Gehalt

Lange sah es so aus, dass es Mahendralingam zum Ligakonkurrenten DJK/VfL Giesenkirchen III
zieht, da sein Berater Bastian Kaiser noch immer gute Kontakte dahin hat. SM8 soll sich sogar bereits über die Vertragsmodalitäten mit dem deutschen Club geeinigt haben. Doch plötzlich sah alles nach Hockstein aus. Nach Sky Informationen hat Giesenkirchen eine Verpflichtung des Superstars geprüft, sich aber letztlich dagegen entschieden. Auch das finanzielle Gesamtpaket habe dabei nicht in die Philosophie des Klubs gepasst. Neben der Ablösesumme hätten die Giesenkirchener für das 22-jährige Jungtalent ein wöchentliches Salär von 500.000 Euro auf den Tisch legen müssen. Am Ende sicherte sich Hockstein den Zuschlag.

loading Biewty
loading Biewty 3