Deutscher Vermieterpreis geht nach Osnabrück

Sonntag 26 September 2059 90034 Teilen

Deutscher Vermieterpreis geht nach Osnabrück

Osnabrück - Freude bei Klaus-Holger Ehrenbrink. Der ehemalige Kompaniefeldwebel, der nach einem unglücklichen Unfalltod seines Bruders Eigentümer eines Mehrfamilienhauses in Osnabrück-Fledder wurde, erhielt den Vermieterpreis 2021 des Eigentümer- und Vermieterverbundes "Westfälischer Friede".
Ehrenbrink, so wurde in der per Zoom verbreiteten Laudatio durch den Präsidenten der Vereinigung erklärt, habe sich in vorbildlicher und hervorragender Weise um die ihm durch die Mietverhältnisse anvertrauten Menschen verdient gemacht. Schwerpunkte seines noch jungen Handelns seien Ordnung, Sauberkeit und Gesundheitsvorsorge. So habe er neue Maßstäbe in der Mülltrennung gesetzt und sich bereits frühzeitig während der Corona-Pandemie um Tests und neuerdings auch Impfungen für die Hausbewohner gekümmert.
Der Geehrte zeigte sich gerührt. Die Auszeichnung bedeute ihm sehr viel gestand er und berichtete von nicht immer einfachen Situationen. Anfangs sei er von den Hausbewohnern durchaus kritisiert und gar angefeindet worden. Beschimpfungen musst er auch in Internetforen und Facebookgruppen ertragen, wenn er dort Rat suchte oder von seinen Erfahrungen berichtete. Dies habe ihn aber mehr bestärkt als beirrt. Als zukünftige Schwerpunkte erwähnte er Sicherheit und Energiesparen. Hier habe er sich ambitionierte Ziele gesetzt.

loading Biewty
loading Biewty 3