MORD im PFLEGEHEIM

Sonntag 26 September 2059 14749 Teilen

MORD im PFLEGEHEIM

Kiel- Zur Behandlung ihrer Schmerzen bekam Gundula F. (72) eine Infusionstherapie zur Schmerzlinderung. Bei dieser Infusion wird das Schmerzmittel in der Regel in Kochsalzlösung als Trägerlösung eingespritzt. Gundula F. wurde statt Kochsalzlösung jedoch eine Infusion mit Ropivacain, einem Lokalanästhetikum, als Trägerlösung gegeben.
Bei Überdosierung innerhalb eines kurzen Zeitraums kann dies Herz-Rhythmusstörung auslösen.
Um Klarheit über die Todesursache zu bekommen wird die Leiche am Mittwoch obduziert. Die Polizei ermittelt bereits jetzt in alle Richtungen.

loading Biewty
loading Biewty 3