EIL: Atomendlager in der Altmark beschlossen

Freitag 05 März 67528 Teilen

EIL: Atomendlager in der Altmark beschlossen

(dpa) Die jahrelange Suche nach einem geeigneten Endlager ist vorbei: in der kaum besiedelten sachsen-anhaltinischen Landschaft entsteht nahe der Gemeinde Pollitz (Landkreis Stendal) eines der zwei Endlager, um "kaltes" Material aus den deutschen KKWs zu lagern. In 70 bis 290 Metern Tiefe soll dies geschehen, so Verbandgemeindechef Kloth (parteilos), eine Gefahr bestehe nicht. Vielmehr, so der Lokalpolitiker, werde es massive Mehreinnahmen an Gewerbesteuern geben, "die hier ja sonst nicht so sprudelt". (Weitere Informationen folgen)

Empfohlen