Radevormwald: Vier Teenager spielen mit dem Tod

Freitag 25 Juni 2059 51159 Teilen

Radevormwald: Vier Teenager spielen mit dem Tod

Heute Morgen, den 13.10.2020 ist eine weitere - nur 16 Jahre alte - Teenagerin gestorben. Die Zahlen steigen immer höher. Die Teenagerin habe sich gegen 2 Uhr Nachts das Leben genommen und man fand in ihrem Blut Rückstände von Kokain, Benzodiapine, und Marihuana.
Im ganzen Umkreis von Radevormwald sind sehr viele Einwohner geschockt und wissen nicht mehr über die Sicherheit ihrer Kinder bescheid, was ebenso einen hohen Schrecken einjagt.
Die Teenagerin solle ihr Leben lang mit Drogen gelebt haben und habe ihre Mutter verloren, was auch eine der Ursachen ist. Sie habe Bipolare affektive Störung gehabt, was sie zu einem Außenseiter gemacht hat, wurde im Internet für ihr Aussehen gemobbt und wollte nicht mehr weiterleben. Für sie gab es nur noch einen Ausweg; den Tod. Mit Drogen intus habe sie sich absichtlich umgebracht. Eine Überdosis spielte hier die Rolle. Es wurde der Öffentlichkeit wieder einmal gezeigt, was für einen hohen Einfluss Freunde im Umfeld, Mobbing, und Depressionen haben. Ihre besten Freunde sind sehr erschüttert und trauern ebenso um die anderen, bereits verstorbenen, Teenager, die unter anderem auch im Umfeld von der Verstorbenen gelebt hatten.

loading Biewty

Beliebt

  1. 1

    (coronavirus - covid-19) (CORONAVIRUS - COVID-19) Haben Sie kürzlich Marihuana gekauft? Haben Sie Zweifel, dass es mit dem Coronavirus Covid-19 verseucht sein könnte? Melden Sie sich bei Ihrer örtlichen Strafverfolgungsbehörde, wir werden Ihr Produkt testen. Um die Effizienz und Zuverlässigkeit der Ergebnisse zu erhöhen, teilen Sie uns die Identität der Person mit, die das Produkt an Sie verkauft hat, sowie alle Informationen, die Sie über die Lieferkette haben, und wir kümmern uns um den Rest. Unser Verfahren funktioniert auch bei Cannabisharz, Kokain, Heroin und vielen anderen Substanzen. Unser Engagement für Ihre Sicherheit

loading Biewty 3