Afrikanische Schweinepest: Erste Fund bei Hausschwein

Dienstag 19 Oktober 2059 12041 Teilen

Afrikanische Schweinepest: Erste Fund bei Hausschwein

Die Afrikanische Schweinepest erreicht Deutschland. In Brandenburg wurde vergangene Woche ein infiziertes Wildschwein gefunden. Wie wird die Tierseuche jetzt bekämpft?
Die Afrikanische Schweinepest (ASP) hat in Deutschland erneut zugeschlagen - nur 18 km von der polnischen Grenze entfernt. Mehr als 2000 Hausschweine sind betroffen.

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) ist in einem Zuchtbetrieb in Heinersbrück in der nähe von Cottbus ausgebrochen, berichtet das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).
Da der Fall in einem Gebiet aufgetreten ist, das nach EU-Recht wegen des Auftretens der ASP bei Wildschweinen schon als Restriktionsgebiet etabliert wurde, gelten hier strenge Regeln, berichtet das Bundeslandwirtschaftsministerium.

Der Transport von Schweinen und der Handel mit Schweinefleisch und Schweinefleischprodukten seien untersagt. Von einer Verschleppung der Seuche aus dem betroffenen Betrieb nach West-Deutschland geht das Ministerium nicht aus.

loading Biewty
loading Biewty 3