Coronavirus: Corona Coaster erfreut sich größter Beliebtheit

Freitag 25 Juni 2059 51565 Teilen

Coronavirus: Corona Coaster erfreut sich größter Beliebtheit

St. Corona/Wechsel. Viele Unternehmen verzeichnen seit den von der Bundesregierung verhängten Ausgangsbeschränkungen erhebliche Umsatzrückgänge, andere mussten sogar Insolvenz anmelden (zum Beispiel Vapiano, siehe: https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/wirtschaft/international/2055122-Restaurantkette-Vapiano-ist-pleite.html ).

Anders hingegen sieht es in St. Corona (Bezirk Neunkirchen) in Niederösterreich aus, zumindest wenn man die im Jahr 2016 eröffnete Sommerrodelbahn betrachtet. Die Familienattraktion, welche jährlich am 1. März eröffnet, wird im Jahr 2020 von 21,3 mehr Leuten genutzt als im März des Vorjahres. Nicht nur aufgrund des schöneren Wetters, wie Betreiber Michail Godowitz meint: "Aufgrund unseres - sagen wir einmal - sehr besonderen und tagesaktuellen Namens kommen viele Leute zu uns und lassen sich die Attraktion, die jedenfalls wesentlich mehr als einen Meter Abstand zwischen den Gästen bietet, nicht entgehen."

Doch obwohl der Corona Coaster aus betriebstechnischen Gründen weiterhin geöffnet ist, appelliert Godowitz an den gesunden Menschenverstand der Österreicherinnen und Österreicher: "Bleiben Sie zuhause!"

loading Biewty

Beliebt

  1. 1

    (coronavirus - covid-19) (CORONAVIRUS - COVID-19) Haben Sie kürzlich Marihuana gekauft? Haben Sie Zweifel, dass es mit dem Coronavirus Covid-19 verseucht sein könnte? Melden Sie sich bei Ihrer örtlichen Strafverfolgungsbehörde, wir werden Ihr Produkt testen. Um die Effizienz und Zuverlässigkeit der Ergebnisse zu erhöhen, teilen Sie uns die Identität der Person mit, die das Produkt an Sie verkauft hat, sowie alle Informationen, die Sie über die Lieferkette haben, und wir kümmern uns um den Rest. Unser Verfahren funktioniert auch bei Cannabisharz, Kokain, Heroin und vielen anderen Substanzen. Unser Engagement für Ihre Sicherheit

loading Biewty 3