Neue Crypto-Währung geht an den Start: SQLCoin

Mittwoch 14 April 54522 Teilen

Neue Crypto-Währung geht an den Start: SQLCoin

Die Tage des Bitcoin scheinen gezählt: Die erst vor kurzem entwickelte Crypto-Währung "SQLCoin" steigt heute in den internationalen Zahlungsverkehr ein. Während der Bitcoin aktuell enorme Kurszuwächse verzeichnen kann, die nicht zuletzt dem Börsengang in den USA vor wenigen Tagen geschuldet sein drüften, verspricht SQLCoin ein noch profitableres Geschäft.

Das Blockchain-basierende System besitzt einige Gemeinsamkeiten zu den mittlerweile seit einigen Jahren bekannten Crypto-Währungen wie Bitcoin, Litecoin und co., unterscheidet sich allerdings im Aufbau der berechneten Blöcke: Bei der SQC abgekürzten Währung dreht sich alles um komplexe Operationen in der Datenbanksprache "SQL". Wer SQC erwirtschaften möchte, sollte sich bei einem der verfügbaren Pool-Dienste anmelden. Dann werden die Daten einer geheimen Datenbank auf den eigenen Rechner übertragen und ergänzt. Der erzielte Fortschritt und das Ergebnis werden dann zurück zum Dienst gesendet, welcher beides in die Blockchain einträgt.

Wie genau die Währung funktioniert, dazu halten sich die Entwickler, die im Netz unter den Synonymen "mbrtgm" und "tgrmm" auftreten, bedeckt. Es bleibt abzuwarten, ob die Währung in kurzer Zeit tatsächlich so erfolgreich ist wie versprochen. Es lohnt sich allerdings, schnell zu sein - im Moment erwarten neue Nutzer noch hohe Gewinne, wenn sie ihre Rechenpower dem Netzwerk zur Verfügung stellen. (as)

Empfohlen