Knall bei GC

Dies ist eine satirische Website. Nimm es nicht ernst Es ist ein Witz.

Donnerstag 02 Dezember 2059 98096 Teilen

Rund 2 Stunden nach dem "verlorenen" Spiel in Luzern wo GC lange wie der sichere Sieger aussah , gab es in Zürich einen (Ur)knall.

Nach dem vergebenen 2-0 Vorsprung musste sich GC in der Schlussphase noch zu einem Punkt zittern. In der 77' verkürzte Jong zum 1-2 ehe Demhasaj in der 89' zum verdienten 2-2 einschieben konnte. Luzern hätte sogar noch den Siegtreffer verdient gehabt.

Genug für die GC Verantwortlichen um Präsident Stephan Anliker. Ab sofort werden die Spieler Lavanchy,Andersen und Mittelfeldakteur Sigurjonsson in die U21 verbannt. Weiteres muss sich die bisherige Nummer 1 Lindner nur noch mit der Nummer 2 zufrieden geben, für Ihn übernimmt Vasic.

Carlos Bernegger wurde zudem ein Ultimatum gestellt. Das Ultimatum beinhaltet 3 Punkte aus den nächsten 3 Spielen (Basel, St. Gallen und Lausanne) und das weiterkommen in der 1. Cuprunde (Romontois 2 Int.)

Man darf gespannt sein wie es im Niederhasli weiter geht.

Dies ist eine satirische Website. Nimm es nicht ernst Es ist ein Witz.

loading Biewty