Viagra hilft gegen Haarausfall

Dies ist eine satirische Website. Nimm es nicht ernst Es ist ein Witz.

Mittwoch 01 Dezember 2059 13948 Teilen

Wellington: Neuseeländische Wissenschaftler haben in einer Studie am National Families and Increase Office (N.F.I.O) durch Zufall heraus gefunden, dass Viagra gegen erblich bedingten Haarausfall hilft. In der Studie, in der 20 Nacktmulle eigentlich bezüglich ihres Paarungsverhalten unter Einfluss von Viagra erforscht werden sollten, stellte sich heraus, dass sich bei 12 der Tiere bereits nach wenigen Tagen erste Anzeichen von Haarwuchs, zunächst im Genitalbereich, später auch am gesamten Körper zeigten. Im weiteren Verlauf der Studie, deren Zeitraum für 2 Monate angesetzt war zeigte sich dieses Phänomen bei allen der nagenden Säuger. Erste Studien am Menschen ergaben, dass sich das für den Haarausfall verantwortliche Gen durch die Einnahme von Viagra entsprechend neu verschlüsselt und somit dem Haarausfall entgegenwirkt. Ob das potenzfördernde Mittel zukünftig tatsächlich auch gegen erblich bedingten Haarausfall eingesetzt werden kann wird derzeit noch geprüft.
Der Vorstand des deutschen Krankenkassenverbandes ließ bereits am Montag mitteilen, dass eine Kostenübernahme der blauen Pillen zum Zwecke der Behandlung von Haarausfall ausgeschlossen sei.

Dies ist eine satirische Website. Nimm es nicht ernst Es ist ein Witz.

loading Biewty