In der Nacht vom 14 zum 15.07.2017 sollen sich laut Angaben von zahreichen Passanten diverse Otter vor dem Brandenburger Tor versammelt haben. Doch das war nicht genug die Otter schienen zornig zu sein. Gegen 22 Uhr begannen die Tiere wahllos Passanten zu

Montag 27 September 2059 31681 Teilen

In der Nacht vom 14 zum 15.07.2017 sollen sich laut Angaben von zahreichen Passanten diverse Otter vor dem Brandenburger Tor versammelt haben. Doch das war nicht genug die Otter schienen zornig zu sein. Gegen 22 Uhr begannen die Tiere wahllos Passanten zu

In der Nacht vom 14 zum 15.07.2017 sollen sich laut Angaben von zahreichen Passanten diverse Otter vor dem Brandenburger Tor versammelt haben. Doch das war nicht genug die Otter schienen zornig zu sein. Gegen 22 Uhr begannen die Tiere wahllos Passanten zu attakieren und deren Wertgegenstände zu entwenden. Als die Polizei am Ort der Geschehens eintraf, waren den Beamten die Hände gebunden, da der Otter unter Naturschutz steht. Bis auf weiteres verhängte der Bürgermeister Michael Müller ein Einreiseverbot für Otter. Zitat: "Wir müssen diese Problematik seriös angehen. Die Zahl der in Berlin lebenden Otter wurde jahrelang unterschätzt."

loading Biewty
loading Biewty 3