03 zweite siegt wieder nach langer Pechsträhne!

Samstag 31 Oktober 90299 Teilen

03 zweite siegt wieder nach langer Pechsträhne!

Endlich mal wieder ein Sie! Nach dem die zweitenvon Solingen Wald 03 seit gefühlt Monaten kein Spiel mehr gewinnen konnte , war es estern endlich wieder soweit. Nach der ersten Saisonniederlage in letzten Spiel war der Trainer gezwungen ordentlich umzustellen. Niclas Wendelken, der neuerdings auf MMA umgestiegen ist , konnte aufgrund seinen Premierenkampfes in der Lanxess-Arena nicht erscheinen. Auch die Abwehr wurde komplett umgestellt. Übrig geblieben war nur KQ7 , auf den man sich immer verlassen kann. Auch sehr zuverlässig war Starstürmer Christian Spiesl.. an der Theke und nicht beim Spiel. Leider wurde er kurzfristig durch 34 Flaschen Bier verhindert. Nachdem das Spiel unter Flutlichtbedingungen angepfiffen wurde , übernahm 03 sofort die Kontrolle. 93 Ballbesitz und zahlreiche Chancen waren en Masse vorhanden. Nur das Tor fehlte. Wie es der Fußball so will , kam der Gegner ein Mal vor‘s Tor und machte prompt das 1:0. Medienberichten zufolge war T.Celik sehr irritiert vom Aussehen E.Celiks, somit war die zentrale nicht mehr besetzt.
Nach dem 0:1 Rückstand kam es dann noch dicker. Torwart Kobylka stürmte raus und versuchte den zulaufenden Stürmer zu stoppen. Rote Karte. Ab diesem Zwitpunlt Heeculesaugabe für die 03er. Doch die Mannschaft raufte sich auf und glich kurze Zeit später durch einen perfekt vorgetragenen Angriff aus. Kurz vor der Halbzeit dann der nächste Nackenschlag. Reusrath 16 konterte im eigenen Stadion und machte das 2:1..
Nach dem Halbzeitpfiff legten die 03er dann los wie die Feuerwehr (Props an Lilo).
E.Celik drehte mächtig auf und schoss die 03ernim Alleingang zum Sieg. 3 Tore steuerte er zum 6:2 herbei. Was für eine Achterbahnfahrt der Gefühle von Dennis Beschmann Woyo Scheffels Bittlingmeier, Coach von 03.
Insgesamt eine klasse Leistung trotz Unterzahl! Wir hoffen das Niclas Wendelken seinen neue Sportart nicht vor den Fußball stellt und nächste Woche wieder dabei ist. Einen kleinen Haken hatte das Spiel aber : Küpad Celik , Eigenhewächs aus der dritten brannten in der 97 ‚Minute die Sicherungen durch. Er schubste den Gegner mit 34 Meter Anlauf ohne Grund und bekam dafür nur die gelbeKarte. Auch seine Mannschaftskollegen fanden dies nicht in Ordnung. Emre Celik machte dies deutlich indem er kurz das Traineramt und das Präsidentenamt von Erdogan übernahm und kurzerhand wechseln wollte.
Am Ende des Tages eine verdienter Sieg für die Jungs!


Empfohlen