Zwickauer Stadtspitze begrüßt Antritt von ZUKUNFT ZWICKAU

Freitag 05 Juni 27831 Teilen

Zwickauer Stadtspitze begrüßt Antritt von ZUKUNFT ZWICKAU

Zwickau: Eines der derzeit am heißesten diskutierten Themen in der Muldestadt ist der Antritt der Wählerinitiative ZUKUNFT ZWICKAU zur Stadtratswahl am 26.5.2019. Während man sich bisher jedoch nach außen hin eher in Zurückhaltung übte, sorgte Oberbürgermeisterin Pia Findeiß (62, SPD) am Montagmorgen für eine echte Überraschung. In Begleitung ihres Rathaussprechers Matthias Merz verlas die Stadtchefin eine gemeinsame Erklärung aller derzeit im Zwickauer Stadtrat vertretenen Parteien, nach der man sich auf einen angeregten und zukunftsorientierten politischen Wettstreit im Laufe der kommenden Wahlkampfwochen freue und die politische Blutauffrischung durch den Einzug neuer Kräfte ins Zwickauer Rathaus ausdrücklich begrüße.
"Wir haben die Zeichen der Zeit erkannt", fasste Findeiß am Ende ihrer kurzen Ausführung zusammen und ergänzte: "Wir müssen anerkennen, dass sich das Vertrauensverhältnis zwischen den Zwickauer Bürgern und uns Kommunalpolitikern in den vergangenen Jahren erheblich abgekühlt hat. Wir haben uns daher entschlossen, jetzt neue Wege zu gehen, den ergebnisoffenen Diskurs zu suchen und neue, kreative Köpfe in unsere Arbeit zum Wohle der Stadt einzubinden."
Diese Worte dürften wohl vor allem an die Adresse der Kandidaten von ZUKUNFT ZWICKAU gerichtet sein, denen bisher teilweise ein eher angespanntes Verhältnis zur derzeitigen Stadtspitze nachgesagt wurde. Auf Nachfrage begrüßten die sechs Kandidaten der neuen Wählerinitiative jedoch einstimmig diesen Vorstoß und werteten ihn als positives Signal für Zwickau und die Kommunalpolitik der kommenden Jahre.


Empfohlen