Kellnberger will Lulatsch nach Kraftwerksumbau verschönern.

Freitag 30 Oktober 7155 Teilen

Kellnberger will Lulatsch nach Kraftwerksumbau verschönern.

Bis 2029 will das Heizkraftwerk Chemnitz Nord komplett aus der Kohleenergie ausgestiegen sein. Von da ab ist der Lulatsch nur noch ein 302 Meter hoher und bunter Betonklotz. Das gefällt Claus Kellnberger (75), überhaupt nicht. "Überall in Chemnitz sieht man nur noch Betonklötze, dass möchte ich ändern", so Kellnberger zu 24aktuelles. Seine Idee, Klinkersteine. "Ich finde diese Fabrik-optik sehr ansprechend", so Kellnberger weiter. Derzeit berechne er und sein Team, die Kosten für die "Verschönerung". Gespräche mit Eins Energie, sind auch schon im vollen Gange. "Der Umbau, würde ca. 3 Jahre in Anspruch nehmen", so die Pressesprecherin von Eins Energie.

Wie es mit dem Lulatsch weiter geht, werden wir in den nächsten Wochen erfahren.


Empfohlen