Nürnberger Eishockey Spieler wegen Doping bei Olympia im Finale gesperrt

Dienstag 22 September 34443 Teilen

Nürnberger Eishockey Spieler wegen Doping bei Olympia im Finale gesperrt

Bei der letzten Doping Kontrolle würde bei den Nürnberger Eishockey Spieler Yasin Ehliz und Patrick Reimer verbotene Substanzen im Urin gefunden.
Beide Spieler sind noch am Mittwoch Abend von ihren Aufgaben freigestellt worden und befinden sich nun auf dem Weg, zurück nach Hause.

Bei weiteren Spielern der Deutschen Eishockey Nationalmannschaft wurden Proben veranlasst.
Das olympische Komitee plant das deutsche Team aufgrund dem Fehlverhalten der 2 Spieler mit 2 Gegentoren am Sonntag im Finale starten zu lassen.


Empfohlen