Ruhestörung und Lärmbelästigung durch aggressiven Gamer

Donnerstag 13 August 18376 Teilen

Ruhestörung und Lärmbelästigung durch aggressiven Gamer

Dossenheim 26.08.2017. Wutausbrüche, Geschrei – wer nahe der Gemeinde Dossenheim wohnt, merkt schnell, wie die Spielsucht eines 21 jährigen Gamers jeglichen Schlaf rauben kann. Rein statistisch sind es ca. 120 Verstöße gegen das Lärmschutzgesetz pro Tag. Meist sind es Sätze wie "Warden, warden!" oder "Ich hab doch gepingt", welche durch die Gassen der Kleinstadt hallen. Da sich 360 Nachbarn gestört fühlen, haben sie die Anwohnerinitiative (AGA) „Anwohner gegen Aldi“ gegründet und verlangen einen sofortigen Permaban des Users AID Gi Ilox auf sämtlichen Servern des Onlinegames League of Legends.
Sie beklagen: „Lärmbelästigung und Erschütterungen mit Rissen der Häuser durch die Beschallung, und Gefährdung der Fußgänger“.


Empfohlen