Fabian Stapper wechselt für Rekordablöse zu Paris Saint Germain

Samstag 06 Juni 23093 Teilen

Fabian Stapper wechselt für Rekordablöse zu Paris Saint Germain

PARIS. Nun ist er perfekt, der Wechsel von Fabian Stapper von der HSG Stuhr zu Paris Saint Germain und die Franzosen lassen sich den Wechsel richtig was kosten. Mit einer Rekordablöse von kolportierten 25 Millionen Euro wechselt der 30 jährige Linksaußen und unterschreibt einen 3 Jahresvertrag mit dem er zum bestbezahltesten Handballer aller Zeiten wird. Unseren Informationen zufolge soll Stapper rund 10 Millionen Euro netto im Jahr verdienen.
Paris erhofft sich durch diesen Wechsel die nationale Meisterschaft bereits früh in der Saison für sich entscheiden zu können und auch international will Paris die Championsleague gewinnen.
"Ich bin gekommen um Titel zu gewinnen, koste es was es wolle!", so Stapper bei seiner Ankunft in Paris gestern Abend.
Unklar ist noch, ob der Wechsel von Stapper ebenfalls einen Wechsel von Starspieler Uwe Gensheimer nachsichzuehen wird, "Ich werde mich nicht einfach nur auf die Bank setzen und zusehen, wie Stapper uns zum Meister macht, ich will spielen," soll Gensheimer gegenüber Mannschaftkollegen geäußert haben.


Empfohlen