Peter-Ustinov-Schule Hude im Auge der Abrissbirne

Freitag 29 Mai 8894 Teilen

Peter-Ustinov-Schule Hude im Auge der Abrissbirne

Hude- Eine langjährige Ära neigt sich dem Ende. Für viele Kinder und Jugendliche der Gemeinde Hude ist es ein Teil ihrer Kindheit gewesen. Ob Vormittags beim Unterricht oder nachmittags auf Fußball- und Skateboardplätzen. Die Jungend hat hier gerne Ihre Freizeit verbracht.
Umso trauriger und unerwartet kommt der bekanntgegebene Abriss des Huder Wahrzeichens. Nach etwaigigen Prüfungen durch den Verband deutscher Statikbehörden (VdSb) wurden einvernehmlich entschieden, dass es sich bei dem intakt scheinenden Gebaäudekomplex um eine marode - lebengefährliche Bruchbude handelt.
Der Fachkreisverband für Pädagogik und der deutsche Förderbund für Bildung beschlossen in einer mehrtätigen Sitzung das Gebäude komplett abzureißen um ein neues Schulzentrum zu errichten. Betroffene Kinder sollen vorübergehend in beheizbar ausgestatteten Containern unterrichtet werden. Bereits am 01.09.2017 wird der Abriss des Schulgebäudes vorgenommen. "Mit einer Fertigstellung des neuen Schulzentrums ist vor Ende 2020 nicht zu rechnen" - so Hans-Werner Oschingen, Pressesprecher des Förderbundes für Bildung.


Empfohlen