Unruhestifter auf dem Weg nach Kroatien

Freitag 29 Mai 14318 Teilen

Unruhestifter auf dem Weg nach Kroatien

Jener 29-jährige Hooligan, welcher zuletzt in verschiedenen Gemeinden der Salzburger Umgebung durch aggressives und pöbelndes Verhalten aufgefallen ist, setzt seinen Streizug des Unruhestifens wohl weiter fort. Zuletzt wurde der unattraktive Störenfried am Gelände des sonst so erholsamen und schönen Sportzentrums Anif gesichtet. "Durch einige vulgäre Ausdrücke und wenig Einsicht sah ich mich gezwungen, sein Verhalten zu dokumentieren. Die Spitze des Eibenbergs war erreicht, als er einen Stuhl der Pizzeria auf die Bande des Fußballplatzes schleuderte. Ich war erschüttert...", schildert Augenzeuge Alois Schnöll den polarisierenden Schockmoment. Auch sein langjähriger Freund Aleksandar Andonov war bei dem Horrorszenario dabei: "Seine Mimik und Gestik, dazu das ohrenbetäubende Lachen... wirklich erschreckend", ist der Anifer entsetzt. Angeblich soll sich der geistig abnorme Assoziale nun auf seine Reise nach Kroatien vorbereiten, um dort sein Unwesen zu treiben. "Wir sind darauf vorbereitet und schrecken nicht zurück, ihm die Stirn zu bieten. Sollte er denken, er könne in unserem Land tun und lassen was er will, wird er sich wundern, wozu wir fähig sind", lässt die kroatische Staatspräsidenten Kolinda Grabar-Kitarovi? keinen Zweifel an der landesweiten Gegenwehr offen.


Empfohlen