Merkels Beichte

Donnerstag 13 August 67513 Teilen

Merkels Beichte

In einer bewegenden Rede wendete sich Angela Merkel, primär
an die Deutschen und die Europäer, sie offenbarte,
dass sie es nicht mehr mit ihrem Gewissen vereinbaren könne,
aktive Teilnehmerin einer alles umfassenden Verschwörung
gegen die Menschheit gewesen zu sein.

Sie bestätigte zu dem, die Menschen insbesondere die Europäer
aktiv belogen und betrogen zu haben, sie offenbarte geheime Berichte,
die das Verbrechen an denen sie selbst, aktiv mit wirkte aufdeckte.
Ein Schier unglaublicher Raubzug mit einem großangelegtem Massenmord
aus niederen Beweggründen mit jedweden Täuschungsmanövern,
schockieren selbst Kenner der Szene.

Sie nannte die geheimen Machtzirkel, die sie zu ihrer Axiomatik erpressten,
erzählte von ihrer grausamen Jugend, und dass sie in der Schule ständig gehänselt wurde,
und sie erst bei diesen einen Ansatz von Liebe spürte, ehe sie sich als Instrument von
boshaften Geheimen Strukturen realisierte, aus denen es kein Entkommen gibt.

Sie weiß, dass ihre passiven Verbrechen durch nichts zu entschuldigen sind, und brach die Rede unter Tränen ab, eine zivil gegründete Polizei führte sie von der Bühne ab und ein Menschenrechtsgericht wird sie ihrer Strafe zu führen.

Die von ihr eingereichten Unterlagen zeigen ein Verbrechen auf, dessen Ausmaß sich über Generationen erstreckt, die unser gesamtes Geschichtsbild erschüttern.


Empfohlen