Blitzermarathon entpuppt Stadtmitarbeiterin als Raser

Sonntag 05 Juli 67176 Teilen

Blitzermarathon entpuppt Stadtmitarbeiterin als Raser

Beim Blitzermarathon in der friedlichen Kleinstadt Großräschen kam es am Dienstag um 11 Uhr, zu einem unverantwortungsvollen Verhalten einer Stadtmitarbeiterin. In der 30iger Zone, neben der GutsMuths-Grundschule und einer angrenzender Kindertagesstätte, fuhr Frau S. mit dem Auto der Stadt samt Mitarbeiterin, mit einer gemessenen Geschwindigkeit von 57 km/h. Damit stellte sie nicht nur einen Rekord an dieser Stelle ein, Sie setzte auch das Leben von so manchen Kindern aufs Spiel.
Wir kontaktierten sofort den Bürgermeister der Stadt Großräschen und baten um eine Stellungnahme, doch er wollte sich zu dieser Straftat noch nicht äußern, da ein internes Gespräch mit Frau S. folgen solle, in dem der Vorfall geklärt und die notwenigen Maßnahmen besprochen werden sollte.
Schon jetzt ist es aber klar, laut dem Bußgeldkatalog 2017, werden mindestens 80€ und 1 Punkt in Flensburg fällig. Wir sind auf den weiteren Verlauf der Angelegenheit gespannt und hoffen, dass es dabei nicht bleibt!


Empfohlen