Forscher fanden heraus: Kartenspielen macht glücklich und gesund

Freitag 10 Juli 22394 Teilen

Forscher fanden heraus: Kartenspielen macht glücklich und gesund

Berlin: Eine im Herbst 2016 gestartete Studie hat bewiesen dass gemeinschaftliches Kartenspielen nicht n gut für die Geselligkeit untereinander ist, darüberhinaus fördert es auch den Vitamin-Haushalt des Körpers.

Verschiedene Sorten des wichtigen Vitamin B nahmen die Probanden durch flüssige Zugabe von Gerstenmalz in den Körper auf.

Professor Dr. Koller befasst sich bereits seit längerem mit dieser Form der Vitaminaufnahme. "Viele Männer in Deutschland machen sich zu wenig Gedanken um den Vitaminbedarf des Körpers. Ich selbst praktiziere schon seit längerem die flüssige Einnahme von Vitaminen und kann nur jedem raten mind. 3-4 mal pro Monat den Vitaminhaushalt sowie die Geselligkeit durch sog. "Kaddlrunden" oder "Dartabende" zu steigern".


Empfohlen