21-jährige schlägt Horrorclown in die Flucht

Dienstag 04 August 37689 Teilen

21-jährige schlägt Horrorclown in die Flucht

Aus dem Gruselspuk auf deutschen Straßen wird Ernst:

Montagnacht, 2 Uhr

Nachdem ein Horrorclown am Sonntag die Polizei in Göttingen beschäftigte, weil er auf der "Drachenwiese" im Bereich der Kiesseestraße den 15-jährige Julian S. erschreckte und dieser am Abend die Polizei alarmierte, meldete sich in der Nacht vom Montag den 24. Oktober ein neuer Fall in Göttingen.

Offenbar hatte ein Unbekannter mit einer Clownsmaske eine junge Frau aus Rosdorf mehrere Meter mit einem Gegenstand verfolgt und bedroht. Als die 21-jährige Henriette S. daraufhin in Panik geriet, zog sie einen Kugelschreiber, verletzte den Angreifer mit einem Stich im Schulterbereich und schlug ihn mit mehreren Fausthieben und Tritten nieder. Sie selbst erlitt keine Verletzungen. Noch bevor die Polizei Göttingen, die ein Augenzeuge gerufen hatte, am Tatort erscheinen konnte, ergriff der Täter die Flucht.



Quelle: dpa (Symbolbild)
Polizei Göttingen Niedersachsen


Empfohlen