Nördlinger (44) verprügelt Killer-Clown auf der Marienhöhe mit tragischem Ende für den Clown

Samstag 25 Januar 11224 Teilen

Nördlinger (44) verprügelt Killer-Clown auf der Marienhöhe mit tragischem Ende für den Clown

Nördlingen, 25.10.2016 (uk)

Zu einer tätlichen Auseinandersetzung kam es heute um 08:30 Uhr auf der Marienhöhe in Nördlingen. Ein 44jähriger Mann aus Nördlingen traf auf Höhe des Hexenfelsens beim Joggen auf einen sogenannten Killer-Clown. Der mit einer Kettensäge bewaffnete Killer-Clown lief dem Jogger entgegen und stand plötzlich unmittelbar im Weg. Der in Selbstverteidigung geübte und trainierte Mann aus Nördlingen reagierte aber geistesgegenwärtig und holte den Clown durch einen Beinfeger von den Beinen. Dadurch stürzte der Killer-Clown mit der laufenden Kettensäge so unglücklich, dass er sich beim Sturz das linke Bein zersägte. Da der Jogger auch ein großes Maß an Nächstenliebe besitzt, gab er dem Clown noch den Tipp, dass das Stiftungskrankenhaus nur ein paar Gehminuten entfernt sei. Dort traf der Clown dann gegen 11:00 Uhr in der Notfallaufnahme ein. Da die Schnittwunden und der Blutverlust zu extrem waren konnte das Bein nicht mehr gerettet werden und wurde amputiert. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich nicht zu melden.