Spektakulärer Drogenfund im Hamburger Stadtteil Niendorf – Beamte des Rauschgiftdezernats haben am Montag bei mehreren Durchsuchungsaktionen insgesamt 106 Marihuana-Pflanzen und 10 Kilogramm geerntetes Rauschgift sichergestellt. Der Plantagenbetreiber wur

Sonntag 12 Juli 24143 Teilen

Spektakulärer Drogenfund im Hamburger Stadtteil Niendorf – Beamte des Rauschgiftdezernats haben am Montag bei mehreren Durchsuchungsaktionen insgesamt 106 Marihuana-Pflanzen und 10 Kilogramm geerntetes Rauschgift sichergestellt. Der Plantagenbetreiber wur

Die Polizei beobachtete am Montag zunächst dabei, wie jemand vor einer Wohnung Rauschgift in einen Pkw verlud und anschließend davon fuhr.

Als die Beamten später im Bereich des Volksparkstations den Pkw anhielten und überprüften, konnten die ersten 4,7 Kilogramm Marihuana sichergestellt werden.
Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung wurden dann noch einmal 5,3 Kilogramm geerntetes Gras und zusätzlich 106 Marihuana-Pflanzen gefunden!

Die zahlreichen Pflanzen, die eine Größe von bis zu einem Meter erreichten, waren in zwei seperaten Räumen der Privatwohnung untergebracht.
Der 19-jährige Wohnungsbesitzer wurde anschließend festgenommen doch wenig später durch eine Kaution wieder entlassen wurden. Die Kaution betrug laut der Polizei bei 50.000€.


Empfohlen