Neue Reisegesellschaft erschüttert die frankfurter Börse

Mittwoch 03 Juni 43765 Teilen

Neue Reisegesellschaft erschüttert die frankfurter Börse

Über Nacht zum 19.10.2016 eine Reisegesellschafft ihren Triumph gefeiert.
Mit ihrer Idee von der Art zu reisen haben die jungen Unternehmer E. Berg und I. Akcam ein Imperum erschaffen, dass ihren gleichen sucht.
Wir haben die beiden besucht und ein paar Fragen gestellt:

Berg zu 24aktuelles:

"Am Anfang hat wir starke Bedenken wegen den Kosten, denn unsere Maschine verbraucht sehr viel Lebensmittel, dies konnten wir jedoch mit einem kleinen Trick lösen....."

Berg verschrenkt seine Arme und lächelt.

Was der Trick ist, wird uns nicht verraten.

Herr Akcam, wie funktioniert ihr System?


Akcam zu 24aktuelles: " Es ist im Prinzip ganz einfach. Wir bieten auf unserer Website günstige Reisen in alle Länder in Europa an. Unsere Kunden buchen diese und kurz darauf klingelt Herr Özkan an ihrer Tür, der sie auf seinen Rücken stemmt.

Zurzeit haben wir auf Tolgas Rücken nur 12 Plätze frei, wir arbeiten jedoch täglich daran dieses Kapazitätsproblem zu lösen.

Tolga benutzt diesen Job direkt als Cardio Übung bevor er zum Fitness geht.

Das macht unsere Zusammenarbeit so einfach.

Als Lohn bekommt Tolga täglich 30 Kälber und 15 Babyhunde zum Essen."

"Wir bedanken uns bei euch für das schöne Interview !"

Herr Berg nimmt sein Bier und geht mit Akcam aus der Tür.


Lnd.


Empfohlen