Akute Hungersnot in Fern-Ost-Asien, Sack Reis verliert die Haltung

Samstag 31 Oktober 6933 Teilen

Durch ein akutes ungleichgewicht innerhalb der chinesischen Regierung kam es am vergangenen Ping-Feiertag in Beijng zu einem fatalten Fehlverhalten eines ortstypischen Sack Reis. Ausserhalb der Reihe sprang der Sack in selbstüberschätzter Absicht von der Transportpalette. Dabei verfing er sich an einem Holzsplitter und landete unsanft auf dem nur 15cm entfernten Boden. Es kam dabei niemand zu schaden. Die Hilfsorganisation "Save Food e.V." sendete umgehend einen Trupp freiwillige, der beim Sortieren der Körner half. "Es bleibt abzuwarten ob noch Verluste nachgemeldet werden.", so der der Dorfälteste Herr Um-Lei-Tung. Man hoffe nun auf trockenes Wetter um größeren Schaden zu vermeiden, ansonsten wäre die Millionenmetropole von einer akuten Hungersnot bedroht. Beistand leisten auch die umliegenden Fastfoodketten. Mit so genannten First-Care-Packs werden die Hunger leidenen versorgt.


Empfohlen